logo skf

Neues --- SkF Viersen

111 Jahre Engagement des Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Viersen für Kinder, Jugendliche, Familien und Frauen

 

Vor 111 Jahren nahm der jetzige Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Viersen (SkF) seine Tätigkeit auf. Vorbild war Agnes Neuhaus (1854 – 1944), die Gründerin des SkF. 

Diese rief 1895 in Dortmund den ersten „Verein zum guten Hirten“, der sich um Prostituierte, ledige Mütter und deren Kindern kümmerte, ins Leben. Aus diesem Verein entstanden in den verschiedenen Orten und Städten regionale wohltätige Ortsgruppen, die in ihrem Sinne die Arbeit vor Ort umsetzten.

Bereits 1912 wurden, mit der Unterstützung von Agnes Neuhaus, Viersener Frauen als katholischer Fürsorgeverein für Mädchen und Frauen aktiv. 1968 gab es dann die Namensänderung in den Sozialdienst katholischer Frauen, in dem sich 1972 die Ortsgruppen Viersen und Dülken zusammenschlossen.

In diesen Jahren entwickelte sich der SkF von der ehrenamtlichen Fürsorge zum Sozialverband mit hauptamtlichem Mitarbeiter*Innen und wird weiter mitgetragen durch die Mitarbeit von Ehrenamtlichen. Zurzeit kümmern sich 68 Mitarbeiter*Innen und 35 Ehrenamtliche um die Belange von Kindern, Jugendlichen, Frauen und Familien in der Region Viersen.

Die professionelle soziale Arbeit spiegelt sich heute in einer breit aufgestellten Beratung und einem umfangreichen Unterstützungsangebot wieder:

  • Rat und Hilfe / die Schwangerschaftsberatungsstelle der Katholischen Kirche
  • Pflegekinderdienste
  • staatl. anerk. Adoptionsberatung und – vermittlungsstelle
  • Frauen- und Kinderschutzhaus im Kreis Viersen
  • Fachbereich „gemeinsames Wohnen für Mutter und Kind“ nach § 19SGB VIII
  • Frühe Hilfen – Guter Start ins Leben
  • Café Agnes
  • Allgemeine Sozialberatung
  • Präventionsstelle „gegen Gewalt und Missbrauch“
  • Kleiderwelt
  • Treffpunkt Ehrenamt

Die Angebotsstruktur des SkF passt sich den aktuellen gesellschaftlichen Themen und Problemlagen an. So wurde zum Beispiel als jüngstes Angebot das Brückenprojekt in Kooperation mit der Stadt Viersen für geflüchtete Familien und Menschen in besonderen Lebenslagen aufgebaut.

Mit verschiedenen Aktionen über das Jubiläumsjahr 2023 verteilt wird der SkF auf die Tätigkeitsfelder aufmerksam machen.

Für 111 Jahre soziale Arbeit geht ein besonderes Dankeschön an: alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter* Innen, Vorstandsfrauen, Förderer und Unterstützer*Innen, Freunde und die Menschen, die unser Angebot vertrauensvoll angenommen haben.

 

Bild Jubiläum 111 Jahre SkF 

 

 

Frauenhaus freut sich über Spenden

Nachdem Frau Gerhardt einen Beitrag über die Arbeit von Frauenhäusern im Radio hörte, entschied sie sich kurz entschlossen, mit einer Sammelaktion im Freundes- und Familienkreis ein Frauenhaus in der Nähe zu unterstützen.
Am vergangenen Freitag konnte sie deshalb neben einem Geldbetrag von 300 Euro auch Gutscheine und Hygieneartikel für die Erstversorgung an den SkF e.V. Viersen übergeben. Gerade wenn Frauen mit wenigen Habseligkeiten ins Frauen- und Kinderschutzhaus kommen, können diese Spenden unbürokratisch helfen. Den Geldbetrag werden wir für die Umgestaltung des Außengeländes nutzen.
Außerdem wurden die Mitarbeiterinnen mit etwas „Nervennahrung“ versorgt.

Der SkF e.V. Viersen sagt „VIELEN DANK“!

 

Spendenübergabe FH Feb. 23

 

 „One Billion Rising“ in Viersen❗

(engl. für "Eine Milliarde erhebt sich")

Der SkF e.V. Viersen feiert dieses Jahr sein 111-jähriges Bestehen und startet mit einer besonderen Aktion.

Unter dem Motto „One Billion Rising“, findet ein weltweiter "Aktionstag gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*, sowie für die Gleichstellung der Geschlechter", statt. Um solidarisch für das Recht auf Unversehrtheit und Selbstbestimmtheit zu protestieren, lädt der SkF e.V. Viersen zum gemeinsamen Tanzflaschmob ein.

Für den Tanz 💃 bedarf es nicht viel, außer Tänzer*innen mit viel guter Laune❗

Daher laden wir ALLE zum gemeinsamen Flashmob ein ❗

 

Wann: Dienstag, 14.02.2023
Ort: auf dem Sparkassenvorplatz in Viersen.
Uhrzeit: um 16:00 Uhr

Der Tanz kann am Montag, 13.02.23 von 14:00 - 16:00 Uhr gemeinsam in der Turnhalle am Heidweg in Süchteln geprobt werden (bitte Turnschuhe mitbringen). Natürlich können Sie auch ohne vorherige Probe teilnehmen…es ist nicht schwer

Hier der Link für den Tanz, falls auch zu Hause geprobt werden möchte: https://www.youtube.com/watch?v=Td7sIYMObNU

Für die Organisation und Kooperation bedanken wir uns ganz herzlich bei Frau Day, der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Viersen

Weitere Informationen unter:  ☎ 02162/9186810 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

❗❗❗❗Kommen Sie vorbei und tanzen mit uns ...❗❗❗

Informationen zum weltweiten Aktionstag finden Sie auch unter:

https://www.onebillionrising.de/

 

Dancing Party Bunting Happy Birthday Facebook Post 1

 

Zuversicht und Zusammenhalt – gerade jetzt

SkF: Frühzeitige Beratung hilft Härten vermeiden

Dortmund, 14.12.2022. Angesichts der großen Sorgen vieler Menschen ruft der Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e.V. (SkF) dazu auf, Zuversicht und sozialen Zusammenhalt zu stärken. 

 "Gerade jetzt brauchen die Menschen die Sicherheit, dass sie nicht im Stich gelassen werden. Es braucht die Zuversicht, dass es auch bei finanziellen Engpässen Lösungen und Unterstützung geben wird. Mit Blick auf die Erfahrungen der Coronazeit ist es besonders wichtig, Ängsten entgegenzuwirken. Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche und ältere Menschen dürfen nicht wieder mit ihren Ängsten allein gelassen werden", betont Renate Jachmann-Willmer, SkF-Bundesvorstand.  

Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.skf-zentrale.de/aktuelles/presse/zuversicht-und-zusammenhalt--gerade-jetzt-769501fe-5ae2-4910-b5b2-2d45b64c08fd

Stadt – Land – Frauenhaus: Gefährdete Frauen brauchen endlich mehr Schutz vor Gewalt
 

Dies gilt vor allem für Frauen, die durch den (Ex-)Partner gefährdet sind. Hier ist es dringend erforderlich, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Behörden und mit der Hilfestruktur verbessert.

So betont der GREVIO-Bericht des Europarates für Deutschland die Notwendigkeit, eine systematische Risikoabschätzung und ein Sicherheitsmanagement als Standardverfahren aller beteiligten Stellen für den Umgang mit gewaltbetroffenen Frauen einzuführen. Die Erfahrungen der Frauenhäuser und Fachberatungsstellen zeigen, dass Fallkonferenzen des gesamten Hilfesystems den Schutz besonders gefährdeter Frauen erhöhen.

Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.skf-zentrale.de/pressemitteilungen/stadt--land--frauenhaus-gefaehrdete-frauen-brauche/2339019/

Alleinerziehende und deren Kinder brauchen in der Energiekrise mehr Unterstützung

Dortmund, 17.10.2022. Alleinerziehende und ihre Kinder sind durch die aktuelle Energiekrise und das dadurch erhöhte Armutsrisiko in besonderer Weise belastet. Daher fordert die Arbeitsgemeinschaft Interessenvertretung Alleinerziehende (AGIA), sie im kommenden Winter verlässlich und unbürokratisch zu unterstützen.

Die AGIA-Trägerverbände blicken mit großer Sorge auf die massiv steigenden Energie- und Lebenshaltungskosten und damit auf verschärfte Ängste Alleinerziehender. Sie bewerten das beschlossene Entlastungspaket der Bundesregierung als einen Schritt in die richtige Richtung, halten es aber nicht für ausreichend. So kommt es beispielsweise bei Alleinerziehenden nicht zielgerichtet an, da die Erhöhung des Kindergeldes mit Sozialleistungen oder Unterhaltsvorschuss verrechnet werde, so die Verbände.

Mehr dazu lesen Sie hier: https://www.skf-zentrale.de/pressemitteilungen/alleinerziehende-und-deren-kinder-brauchen-in-der-/2312961/

 
Arme Menschen vor Wohnungsverlust schützen und Wohnungen bezahlbar machen

Berlin, 17.10.2022. "Wir müssen Menschen davor schützen, dass sie wegen Schulden ihre Wohnung verlieren und auf der Straße landen. Und wir brauchen bezahlbare Wohnungen für Menschen, die in Wohnungslosigkeit geraten", fordert Caritas-Präsidentin Eva Maria Welskop-Deffaa bei der Auftaktveranstaltung zu den heute startenden Armutswochen.

Vom 17.10.2022, dem Internationalen Tag zur Beseitigung der Armut bis zum 14.11.2022, dem Welttag der Armen, ruft der Deutsche Caritasverband (DCV) gemeinsam mit seinen Fachverbänden Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein (SkF) und Sozialdienst Katholischer Männer Bundesverband (SKM) auf, den Blick auf die Wohn-Situation von Menschen in schwierigen Lebenslagen zu richten. Hier geht es zum Live-Stream zur Auftaktveranstaltung.

Mehr dazu lesen Sie bitte hier: https://www.skf-zentrale.de/pressemitteilungen/arme-menschen-vor-wohnungsverlust-schuetzen-und-wo/2312424/

Die Abschaffung der Kostenbeteiligung muss für alle gelten! Jetzt nachbessern für eine tatsächliche Gleichbehandlung von jungen Menschen 

 

Wir appellieren daher an alle politisch Verantwortlichen, sich im nun laufenden parlamentarischen Verfahren für die Abschaffung der Kostenheranziehung auch in den Fällen nach § 13 Abs. 3 SGB VIII sowie nach §§ 61, 62, 122 SGB III einzusetzen.

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Abschaffung der Kostenheranziehung ist ein wichtiger und notwendiger Schritt zur Teilhabeförderung von jungen Menschen, die in Pflegefamilien oder stationären Wohngruppen aufwachsen sowie von jungen Eltern(teilen), die einer spezifischen Unterstützung bei der Erziehung und Pflege ihrer Kinder bedürfen. Dies ist uneingeschränkt zu begrüßen.

Mehr dazu lesen Sie hier https://www.skf-zentrale.de/aktuelles/presse/zwischenruf-die-abschaffung-der-kostenbeteiligung-muss-fuer-alle-gelten-jetzt-nachbessern-fuer-eine-

Frühstück der Kulturen … so schmeckt die Heimat

in Zusammenarbeit mit dem SKM öffnet unser Café Agnes für geflüchtete Frauen und Kindern seine Türen und lädt sie zu einem gemeinsamen Frühstücksbuffet aus unterschiedlichen Ländern ein. Entdecken Sie an diesem Vormittag mit uns die Vielfalt der Gewürze, Geschmäcker und Düfte.

Ein kreatives Angebot für Familien wartet auch auf Sie!

Wann: Donnerstag, 29.09.2022

Zeit: 10 Uhr – 12:30 Uhr

Wo: Hildegardisweg 3, 41747 Viersen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 20220923 182703Flyer 2Flyer 1

 

Häusliche Gewalt hat viele Facetten  
„Unfassbar – häusliche Gewalt einmal ganz öffentlich“, so lautet der Titel der Wanderausstellung zum 30- jährigen bestehen des Frauen- und Kinderschutzhauses in Viersen. Die Plakate mit ihren eindeutigen Botschaften sollen auf das Thema häusliche Gewalt an Frauen aufmerksam machen.  
 
• Jede vierte Frau in Deutschland war bzw. ist von häuslicher Gewalt betroffen.
• Jeden Tag versucht ein Mann in Deutschland seine Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten. 
• An jedem dritten Tag wird eine Frau durch ihren Partner oder Ex-Partner tatsächlich ermordet.
 
Gewalt ist nie privat!
 
Die Ausstellung kann noch bis zum 25. September 2022, im Foyer des Stadthauses, Rathausmarkt 1, 41747 Viersen besichtigt werden.
 
 Frauenhaus Ausstellung
In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim und dem Frauenhaus Calw entstanden 16 Plakate, die von Studierenden des Studienganges "Visuelle Kommunikation" zum Thema "Häusliche Gewalt" entworfen wurden.
 
 
Ferienspaß im IRRLAND - Die Bauernhof-Erlebnisoase 
 
Das Café Agnes für geflüchtete Frauen und ihre Kinder hatten die Möglichkeit durch verschiedene Spendengelder gemeinsam einen tollen Tag im IRRLAND in Kevelaer zu verbringen. An diesem Ausflug haben 20 Erwachsene und 38 Kinder teilgenommen. Durch die vielen unterschiedlichen Aktionen im IRRLAND war für jeden etwas dabei und das Spielen und Toben kam natürlich auch nicht zu kurz.
 
Wir sagen Danke an die Spender und an alle ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die uns begleitet haben.
 

Irrland SkF (Foto: SkF e.V. Viersen)

 

Termine

Signatur 111 Jubilum 3

 

 

 

---------------------------------

Café Agnes für geflüchtete Frauen und Kinder

Do. 09:30 Uhr - 12:15 Uhr 

---------------------------------

Guter Start ins Leben - Eltern - Kind - Gruppe 

Mo. 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

---------------------------------

Brückenprojekt

"Wilde 13" Spielgruppe

Sternengruppe

Mo.+Do. 09:00- 12:00 Uhr

Regenbogengruppe

Di.+Mi. 09:00 - 12:00 Uhr 

Eltern-Kind-Treff

Mi. 14:30 Uhr - 16:30 Uhr 

---------------------------------

Kleiderwelt

Di.+Do. 09:00 - 12:00 Uhr 

(für unsere Klientinnen mit Terminvereinbarung)

 

 

 


• interne Angebote

Wir suchen Verstärkung im Bereich:

 

Gemeinsames Wohnen

für Mutter und Kind 

 

- Physiotherapeut*in/ Motopädagoge*in/ Heilpädagoge*in

 

- Hauswirtschafter*in

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

SkF e.V. Viersen

Astrid Samuel

Hildegardisweg 3

41747 Viersen

Telefon 02162/2498399

bewerbung@skf-viersen.de 

Cookie Hinweis

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrungen bei der Nutzung zu verbessern. Cookies, die für den wesentlichen Betrieb der Website verwendet werden, werden gesetzt. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklaerung..